bd1
Click on flags to change website language/ Cliquez sur les drapeaux pour changer la langue du site :

Object
Objekte von Mode zeichnet Hoffnung
Dieser Abschnitt stellt eine Auswahl der objekte zum Verkauf zugunsten der NGO, die von Modedesignern fr der Projekt Mode zeichnet Hoffnung entworfen wurden. Seit 2003 arbeiteten fast hundert Bekannte Modedesignern an diesem Projekt um originalen Objekten vorzustellen, bentzen verschiedenen Techniken. (dekorierte Glhbirnen geschmckt, Perlen Schmuck, Objekte aus Draht und Glasperlen, Mosaiken, Nhen, Weben und Sticken). Die Objekten werden von HIV-positiven Frauengruppe in Swaziland und Sdafrika handgefertigt , die von Designing Hope untersttzt werden.
Geschrieben : 2012-02-28 - Last modified 2012-03-12
Aubade lingerie pouch sewn and embroidered in Swaziland
Following a previous collaboration at the "International Lingerie Fair" in 2010, Aubade has decided once again to support Designing Hope and drew a Lingerie pouch sewn and hand embroidered by women of association in Swaziland.
Geschrieben : 2011-10-18 - Last modified 2011-10-20
Mode zeichnet Hoffnung
Ein Viereck der Hoffnung
Seitdem Projekt Mode zeichnet Hoffnung 2003 und 2004 und Dank der Untersttzung von ber 60 Modedesignern konnte Dessine l'Espoir viele Projekte in Afrika finanzieren. 2007 wurden wieder die Modedesigner um Ihre Hilfe fr "Ein Viereck der Hoffnung" gebeten.
Geschrieben : 2007-07-31 - Last modified 2013-01-08

Alber Elbaz Puppen
Im Rahmen des Designing Hope Projektes entwarf Alber Elbaz vier Puppen in einer limitierten Edition, die alle Miniature-Roben des Couturehauses Lanvin tragen. Die Puppen werden von einer HIV-positiven Frauengruppe in Swaziland handgefertigt , die von Designing Hope untersttzt werden. Durch das Projekt wird ihnen ein Einkommen ermglicht, um ihre Familien zu ernhren. Pnktlich zur neuen Girlswear Kollektion von Lanvin werden die Puppen in allen Lanvin Boutiquen und Lanvin Petit Line fhrenden Geschften erhltlich sein.
Geschrieben : 2011-09-07 - Last modified 2012-11-20
Leider ist diese Seite nicht in Ihrer Sprache verfügbar, so bieten wir Ihnen diese Seite auf Englisch oder Französich zu lesen.
Mnner
Mosaiken Workshop fr Mnner
Viele Mnner von Piggs-Peak Support Group haben ihr Interesse an einer Aktivitt teilnehmen gezeigt, wie die Frauen, die die Stickerei machen. Aus diesem Grund wurde Dessine l'Espoir mit Ithemba dieses Mosaiken Workshop organisieren.
Geschrieben : 2010-09-22 - Last modified 2011-09-25
Leider ist diese Seite nicht in Ihrer Sprache verfügbar, so bieten wir Ihnen diese Seite auf Englisch oder Französich zu lesen.
Local Actions
Income Generating Activities (IGA)
Designing Hope has established 4 different Income Generating Activities in South Africa and Swaziland, including decorated light bulbs from Wola Nani in Cape Town, beaded objects from the Mpilonhle Project in Kwazulu Natal, Bead work from Johannesburg and embroideries from Philani in Piggs Peak, Swaziland.
Geschrieben : 2007-08-15 - Last modified 2011-10-12
Leider ist diese Seite nicht in Ihrer Sprache verfügbar, so bieten wir Ihnen diese Seite auf Englisch oder Französich zu lesen.
Fashion Designing Hope
Glbirne Herstellung
Since 2003, 60 big names in fashion have come together against HIV/AIDS in Africa by designing Ithemba lightbulbs. lightbulbs are then hand-made by South African women living with AIDS: coloured and decorated with silicon, thin wire and beads to become real sculptures. Lightbulbs are available on the following website: www.ithemba.fr
Geschrieben : 2007-07-31 - Last modified 2012-11-19
Leider ist diese Seite nicht in Ihrer Sprache verfügbar, so bieten wir Ihnen diese Seite auf Englisch oder Französich zu lesen.
Mode zeichnet Hoffnung
Modedesignern Mobilisierung
Seitdem Projekt "Mode zeichnet Hoffnung" 2003 - 2004 mit der Untersttzung von ber 60 Modedesignern konnte Dessine l'Espoir viele Projekte in Afrika finanzieren.
Geschrieben : 0000-00-00 - Last modified 2012-11-20
Leider ist diese Seite nicht in Ihrer Sprache verfügbar, so bieten wir Ihnen diese Seite auf Englisch oder Französich zu lesen.